20 Corona-Neuinfektionen meldet das Gesundheitsamt Barnim am Sonnabend. Die Zahl der positiv Getesteten seit Ausbruch der Pandemie hat sich damit auf 5842 erhöht. Die Neuansteckungen verteilen sich laut Übersicht wie folgt: eine Bernau, acht Eberswalde, eine Werneuchen, eine Ahrensfelde, eine Schorfheide, eine Wandlitz, drei Biesenthal-Barnim sowie vier Britz-Chorin-Oderberg. Im Vergleich zur Vorwoche sind dies sechs Neuinfektionen mehr. Folglich ist auch die Sieben-Tage-Inzidenz wieder gestiegen. Laut Land liegt sie jetzt bei 86,9 (Vortag 79,9).
Als aktuell erkrankt gelten zwischen Ahrensfelde und Lunow 556 Personen, 18 mehr als am Vortag. Die Zahl der Quarantänefälle ist indes leicht gesunken (-20). Derzeit müssen 1113 Barnimer in Isolation ausharren.

Schnelltests für Kinder unter sechs Jahren

Ab kommender Woche soll es nun auch Schnelltests für Kinder unter sechs Jahren geben. Die Stadt Eberswalde erwartet die Testkits für ihre Kitas Mitte der Woche. Eltern haben damit die Möglichkeit, ihre Schützlinge zwei Mal pro Woche selbst zu testen. Auf freiwilliger Basis. Das soll die Sicherheit in den Einrichtungen erhöhen. Zuletzt wurden immer wieder positive Corona-Fälle aufgetreten, die zu Quarantäne und damit zu Schließungen oder Teilschließungen führten.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.