Die Barnimer Busgesellschaft mbH wurde während der Corona-Pandemie durch Fahrgasteinbußen wie viele Firmen hart getroffen. Die zwei Zuwendungsbescheide für 2020, die aus dem ÖPNV-Rettungsschirm inzwischen eingetroffen sind, sorgen für ein bisschen Entspannung. Doch Geschäftsführer Frank Wruck muss täglich spitz nachrechnen.

Große Wünsche vieler Kommunen im Barnim an Busverkehr

Elf Millionen Fahrgäste transportiert die Busgesellschaft dur...