Bundesweit wird die Corona-Inzidenz am 4. Oktober, 0 Uhr, mit 64,7 angegeben. Der Vergleichswert sagt aus, wie viele Neuinfektionen innerhalb einer Woche pro 100.000 Einwohner gemeldet wurden.
In Brandenburg haben sich in den vergangenen 24 Stunden nachweislich weitere 58 Betroffene mit dem Coronavirus angesteckt. Seit Ausbruch der Pandemie im März 2020 ist die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle damit auf jetzt 116.645 gestiegen. Unverändert 3852 Brandenburger sind mit positivem Corona-Status gestorben. Die Inzidenz beträgt 39,4.

Barnimer Inzidenz sinkt leicht

Und so sieht es im Barnim aus: Den zweiten Tag in Folge wurden keine Neuansteckungen mit dem Coronavirus registiert. Eine Erklärung dafür könnte sein, dass übers Wochenende weniger getestet wurde. Kreisweit ist es bei 6636 bestätigten Covid-19-Fällen geblieben. Unverändert 233 Barnimer sind mit positivem Corona-Status gestorben. Die Inzidenz ist weiter gesunken – und zwar leicht von 32,6 auf 31,0.
So sieht es bei Barnims Nachbarn aus
Am 4. Oktober 2020, genau vor einem Jahr, hat es im Barnim erst 505 bestätigte Covid-19-Fälle gegeben. Über Nacht waren zwei Neuinfektionen gemeldet worden. Und erst 29 Barnimer waren mit positivem Corona-Status gestorben.
In Märkisch-Oderland beträgt die Inzidenz 22,3, in der Uckermark 25,4.