In ganz Brandenburg haben sich inzwischen 108.908 Patienten nachweislich mit dem Coronavirus angesteckt – 18 mehr als am Vortag. Die Zahlen werden seit März 2020 erhoben, als die Pandemie Deutschland erreicht hatte. Landesweit liegt die Inzidenz mit Stand vom 16. Juli, 0 Uhr, bei 5,4. Am Vortag waren es noch 5,2 gewesen. Der Wert gibt die innerhalb einer Woche gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner an.
Im Barnim ist es hingegen bei 6103 bestätigten Covid-19-Fällen geblieben. Auch die Inzidenz ist unverändert. Sie beträgt 3,8.

Leichter Anstieg in Märkisch-Oderland

Auch in der Uckermark ist in Sachen Corona nichts passiert. Weiterhin wird von 3925 nachgewiesenen Infektionen und einer Inzidenz von 1,7 ausgegangen.
Etwas anders sieht es bei den Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Märkisch-Oderland aus. Gegenüber dem Vortag haben sich weitere zwei Patienten angesteckt. Damit gibt es dort jetzt 6962 bestätigte Covid-19-Fälle. Die Inzidenz beträgt aber weiterhin 4,1.