So sollen der Termin für die Neuwahl des Beirates für Migration und Integration des Landkreises festgelegt und die Förderung von baulichen Maßnahmen, Ausstattung mit Sportgeräten und sporttechnischen Anlagen in Freizeitsportstätten für 2020 beschlossen werden. Vermutlich wird Barnims Landrat Daniel Kurth aber auch über den aktuellen Stand der Corona-Krise informieren.
Alles über das Coronavirus und seine Folgen für Brandenburg und Berlin in unserem Coronablog.
In Eberswalde haben die Fraktionsvorsitzenden und der fraktionslose Stadtverordnete mit der Rathausspitze vereinbart, dass am 7. April und am 29. April der Hauptausschuss als beschließendes Gremium tagen soll. Es werde jedoch nötig sein, wegen der bestehenden Auflagen die Besucherzahl stark zu begrenzen, heißt es in einer gemeinsamen Presseerklärung. Eine Tagesordnung gibt es noch nicht.
Die Fraktionsvorsitzenden haben zudem Götz Herrmann (SPD/BFE), den Vorsitzenden des Hauptausschusses, zum Vertreter des Stadtverordnetenversammlung und zum ersten politischen Ansprechpartner für Bürgermeister Friedhelm Boginski während der Pandemie bestimmt.
Die ursprünglich für den 26. März angekündigte Stadtverordnetenversammlung bleibt indes weiter abgesagt.
Lesen Sie auch zum Thema Corona-Krise: