Weiter steigen die Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Landkreis Barnim an. Am Montag vermeldet das Gesundheitsamt Eberswalde 104 Infizierte. Das sind sieben mehr als noch am Sonntag.
371 Barnimer befinden sich aktuell in Quarantäne. Die meisten Fälle registriert Eberswalde (27), gefolgt von Ahrensfelde (18) und Bernau (16).

Nächste Stufe im Barnim nähert sich mit Riesenschritten

Insgesamt 632 Barnimer sind bislang seit Ausbruch des Virus daran nachweislich erkrankt. Der Landkreis bereitet sich auf die nächste Stufe der Maßnahmen vor und veröffentlicht am Dienstag die erste Allgemeinverfügung seit dem Frühsommer.
Sollten 50 Neuinfektionen in sieben Tagen registriert werden, kommen weitere Einschränkungen hinzu. Aktuell gilt Maskenpflicht auf allen Märkten, öffentlichen Plätzen und in Bahnhöfen, wenn ein Abstand von 1,50 Meter nicht einzuhalten ist. Auch Kinder ab sechs Jahren sollen Mund-Nase-Schutz tragen.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.