Der Landkreis Barnim hat ein Bürgertelefon „Notbetreuunng“ für Eltern eingerichtet. Unter der Nummer 03334 2141200 werden Fragen rund um die Betreuung schulpflichtiger Kinder der Klassenstufen 1 bis 4 ab 4. Januar beantwortet. Und zwar montags bis freitags zwischen 10 und 16 Uhr (außer feiertags). Zudem können Mütter und Väter ihre Fragen auch per E-Mail an notbetreuung@kvbarnim.de richten.

Systemrelevante Berufe

Auf der Homepage des Kreises steht jetzt ferner das Antragsformular für die Hort-Notbetreuung zum Herunterladen bereit. Gleichzeitig hat die Kreisverwaltung eine Elterninformation erarbeitet. Darin sind die Anspruchsvoraussetzungen erläutert. Dazu gehört vor allem die Definition der systemrelevanten Berufe. Und: Es müssen beide, Mutter und Vater, in der „kritischen Infrastruktur“ beschäftigt sein.
Eltern, die ab 4. Januar auf eine Hort-Notbetreuung angewiesen sind, werden gebeten, den Antrag schnellstmöglich beim Kreis einzureichen. Die Bearbeitung, so der Hinweis, erfolge unter Vorbehalt. Denn endgültige Regelungen vom Land stünden aus. Weshalb man jetzt die Potsdamer Entwurfsfassung zugrunde lege,   um die Betroffenen „nicht länger warten zu lassen“.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.