Mit Stand vom Mittwoch, 24 Uhr, hat es im Kreis Barnim neun Neuinfektionen mit dem Coronavirus gegeben. Zugleich ist ein weiterer Patient genesen. Damit sind kreisweit aktuell 116 Patienten an Covid-19 erkrankt – acht mehr als 24 Stunden zuvor. Das geht aus dem Lagebericht des Gesundheitsamtes hervor.
Betroffen sind 27 (+3) Patienten in Eberswalde, 20 (+2) in Eberswalde, 18 (-1, +1) in Panketal, 15 in Ahrensfelde, zehn (+1) in Wandlitz, neun (+1) in Biesenthal-Barnim, sieben in Britz-Chorin-Oderberg, fünf in Schorfheide und einer in Joachimsthal (Schorfheide).

Mehr als 500 Menschen in Quarantäne

Deutlicher angestiegen ist die Zahl der Verdachtsfälle in Quarantäne – um 73 auf 575. Betroffen sind 171 Eberswalder, 94 Bernauer, 51 Ahrensfelder, 79 Biesenthal-Barnimer, 49 Wandlitzer, 46 Panketaler, 32 Schorfheider, 31 Britz-Chorin-Oderberger, 19 Werneuchener und drei Joachimsthal-Schorfheider.
Seit Ausbruch der Corona-Pandemie im März hat es im Barnim 672 positiv laborbestätigte Covid-19-Fälle gegeben. 571 Patienten gelten als genesen, 29 sind an oder mit dem Coronavirus verstorben.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.