Aktuell sind im Landkreis Barnim 17 Menschen mit dem Coronavirus infiziert – zwei weniger als noch 24 Stunden zuvor. Das geht aus dem Lagebericht des Barnimer Gesundheitsamtes vom 6. Oktober, 24 Uhr, hervor.
Es gab eine Neuinfektion in Eberswalde. Zugleich haben drei Patienten ihre Covid-19-Erkrankung überstanden, davon jeweils eine in Bernau, Panketal und Eberswalde.

Vier Ämter im Barnim aktuell coronafrei

In vier Ämtern gibt es derzeit keinen positiv laborbestätigten Fall mehr. Coronafrei sind demnach Britz-Chorin-Oderberg, Biesenthal-Barnim, Joachimsthal (Schorfheide) und Panketal.
Akut an Covid-19 erkrankt sind im Moment fünf Patienten in Bernau, jeweils vier in Eberswalde und Wandlitz, zwei in Werneuchen und jeweils einer in den Gemeinden Ahrensfelde und Schorfheide.

Viele Barnimer können Quarantäne verlassen

Keine Bewegung gibt es bei der Zahl der Verdachtsfälle in Quarantäne, hier ist alles beim alten. Barnimweit gibt es weiterhin 164 Patienten, die mit dem Coronavirus infiziert sein könnten. Dagegen konnten 28 Menschen ihre Isolation beenden.
Seit Ausbruch der Pandemie im März sind im Barnim 506 positiv laborbestätigte Covid-19-Fälle registriert worden. Davon gelten 460 Menschen als genesen, 29 sind an oder mit dem Coronavirus verstorben.
Insgesamt hat der Landkreis Barnim 184.000 Einwohner.