Aktuell sind im Barnim 18 Patienten an Covid-19 erkrankt – sechs  in Wandlitz, vier in Eberswalde, je zwei in Bernau, Panketal und Britz-Chorin sowie je einer in Werneuchen und Ahrensfelde. Erstmals seit fünf Tagen hat es kreisweit keine Neuinfektionen gegeben. Das geht aus dem Lagebericht des Barnimer Gesundheitsamtes zum Corona-Virus vom 27. September, 24 Uhr, hervor. Allein übers Wochenende waren sechs akut Erkrankte hinzugekommen.

Barnimer Hausarzt verweist auf beginnende Grippe-Saison

Die Lage bleibe angespannt, sagt ein Hausarzt aus dem Barnim, der darauf hinweist, dass überdies die Grippe-Saison vor der Tür stehe.
113 Patienten befinden sich im Barnim wegen des Verdachts, mit dem Corona-Virus infiziert zu sein, in Quarantäne. 26 Patienten leben in Wandlitz, 23 in Eberswalde, 21 in Bernau, zwölf in Ahrensfelde, neun in Biesenthal-Barnim, je sechs in Werneuchen, Panketal und Britz-Chorin-Oderberg, drei in Schorfheide und einer in Joachimsthal (Schorfheide).

Bisher 492 Covid-19-Kranke im Barnim

Seit Beginn der Pandemie im März sind 492 Barnimer an Covid-19 erkrankt. 445 von ihnen gelten inzwischen als genesen, 29 sind an oder mit dem Virus gestorben.