Kreisweit hat es innerhalb von 24 Stunden vier Neuinfektionen gegeben. Das geht aus dem Lagebericht des Barnimer Gesundheitsamtes vom 23. September, 24 Uhr, zum Corona-Virus hervor. Demnach sind im Barnim jetzt zwölf Patienten akut an Covid-19 erkrankt. Betroffen sind vier Wandlitzer (+3), drei Bernauer (+1), zwei Britz-Chorin-Oderberger sowie je ein Eberswalder, Panketaler und Biesenthal-Barnimer. Die Zahl der Quarantäne-Fälle ist auf 71 (-15) gesunken.

443 Patienten gelten im Barnim als genesen

Seit Ausbruch der Pandemie im März hat es im Landkreis bislang 484 positiv laborbestätigte Fälle gegeben. 443 Patienten gelten inzwischen als genesen, 29 Patienten sind an oder mit dem Corona-Virus verstorben.
Im Landkreis Barnim gibt es mehr als 184 000 Einwohner. Da sind zwölf akute Corona-Fälle nicht wirklich ein Grund zur Panik. Doch Landrat Daniel Kurth (SPD) wird nicht müde, auf die Abstands- und Hygieneregeln hinzuweisen, die unbedingt beachtet werden müssten.