Wer an den Abenden an der Johanniskirche in Eberswalde vorbeikam, wird die Illumination gesehen haben. Das knapp 130 Jahre alte Bauwerk wurde in den vergangenen Wochen, passend zur Weihnachtszeit, von vier Strahlern beleuchtet. Bis sich Diebe an der Anlage zu schaffen machten.
„Unser Ärger ist groß“, sagt Tino Kotte vom evangelischen Kirchenkreis Barnim. „Das ist in ehrenamtlicher Arbeit entstanden und soll das Stadtbild, gerade zur Weihnachtszeit, verschönern und etwas bunter machen.“ In der Nacht vom 12. Auf den 13. Dezember sind drei der vier Strahler entwendet worden.
Tino Kotte ist sich sicher, dass die Aktion von langer Hand geplant wurde. „Schon vor zwei Wochen hatte jemand versucht, einen Strahler zu entwenden. Wir haben diese mit Stahlseilen und Vorhängeschlössern gesichert. Also so einfach kann man die nicht wegschleppen.“

Zeugen gesucht

Zudem sind die Geräte mit einem Code versehen. Wenn man sie bedienen will, muss man diesen Code erst eintippen. „Außerdem sind die Strahler für den Hausgebrauch nicht zu gebrauchen und als Baulampen auch nicht wirklich anwendbar.
Es ist mir ein Rätsel, warum man so etwas klaut“, sinniert Kotte. Die Schadenssumme beziffert er auf rund 2.000 Euro und bittet mögliche Zeugen, sich bei der Polizei zu melden, um so zur Aufklärung beizutragen.