Brachiosaurus, Triceratops, Pteranodon: In Eberswalde machten am Samstag Dinosaurier die Stadthalle unsicher. Teilweise erschreckend lebensecht, ziehen die eigentlich ausgestorbenen Urzeitechsen durch die Zuschauerreihen in der Eberswalder Hufeisenfabrik, stoßen ihre kreischenden Dino-Schreie aus.
Ein kleiner Junge hält seinen Plüsch-Dinosaurier hoch, als ein Velociraptor an ihm schnuppert. Einem Mädchen, das eigentlich auf dem Tyrannosaurus Rex reiten wollte, wird es zu viel. Sie steigt ab und läuft zu ihren Eltern.
Einige Dinosaurier, wie hier einen Triceratops, durften die Kinder auch streicheln.
Einige Dinosaurier, wie hier einen Triceratops, durften die Kinder auch streicheln.
© Foto: Antje Schroeder

Gruselig, dabei ist die Show schon entschärft

So eine Dinoshow ist nichts für schwache Nerven. Dabei hat der Veranstalter Pierre Brumbach die Show schon entschärft, die er zu Jahresbeginn von seinem Vorgänger übernommen hat. Die Kinder hätten sonst oft angefangen, zu weinen. Brumbach hat Erfahrung mit Kindern, hatte zuvor eine Spinnen- und Insektenausstellung. Zwischendurch zog er mit einer mobilen Bettfedern-Reinigung durch die Lande. Die Dino-Show ist ein kleiner Familienbetrieb.
Brumbach alias „Paläontologe Johnson“ versucht, den Kindern auch etwas Wissen beizubringen, redet von der Jura-, der Kreide- und der Trias-Zeit, den etwa 700 verschiedenen Dinosaurier-Arten und dem erfundenen Velociraptor „Blue“ aus dem Film Jurassic Park. Einige, zunächst noch kleine und süße Dinos, schlüpfen aus dem Ei. In der Pause können sich die Kinder mit einem Velociraptor fotografieren lassen.
Ein Junge reitet auf einem Carnotaurus.
Ein Junge reitet auf einem Carnotaurus.
© Foto: Antje Schroeder

Kinder füttern Monster aus der Urzeit

Viele Jungen und Mädchen kennen sich nicht nur gut aus, sondern sind erstaunlich mutig. Gleich mehrere melden sich, als es darum geht, die Urzeitmonster einzufangen oder mit Fleischstücken zu füttern. Auch wenn die natürlich nur aus Kunststoff sind.

Eberswalde

Mandy Schulze aus Lichterfelde, die mit ihren beiden Söhnen hier ist, ist mittlerweile selbst schon Dinosaurier-Fachfrau. Kein Wunder: Schon der ältere, heute 19-jährige Sohn Nico ist begeistert von den Urzeitgiganten, der jüngere Sohn Theo ebenso. Von der Show ist die gesamte Familie sehr angetan.