Dort nahm er an den Feierlichkeiten zum 25. Tag des Gedenkens und der Versöhnung teil. Dies wurde in Gorzów sehr positiv wahrgenommen. "Bisher war noch kein Vertreter Eberswaldes bei dieser für Gorzów sehr wichtigen Gedenkveranstaltung dabei, sagten mir die Vertreter vor Ort", so Hoeck nach seiner Rückkehr.
Im Anschluss an das Läuten der Friedensglocke fand ein Treffen mit dem Vorsitzenden des Stadtrates, Jan Kaczanowski, und einer weiteren Abgeordneten statt. Beide begrüßten die Initiative des Eberswalder Kollegen, auch zwischen den politischen Vertretungen einen Kontakt aufzubauen. Das gab es bisher noch nie, sagten die beiden.
"Die Gastfreundschaft war großartig und das Interesse an der Partnerschaft mit Eberswalde enorm. Im Bereich Kultur, Jugend, Sport und Beruflicher Bildung werden Möglichkeiten der Kooperation und Zusammenarbeit gesucht. Zwischen den beiden Bibliotheken gibt es schon einen sehr guten Austausch", fasst Hoeck die Ergebnisse des Besuches zusammen.