Den Abstecher nach Ebers-walde hat ein Club unternommen, der den Namen Alpen-Chapter Bavaria/Austria führt und mehr als 100 Mitglieder hat, die alle eines gemeinsam haben: Sie schwärmen für das erste Auto der Welt, das am Fließband produziert wurde und dessen Motor so einfach konstruiert ist, dass er zum Beispiel ohne Kühlwasserpumpe und Ölfilter auskommt.
Der Brandenburg-Ausflug des Modell T-Clubs hatte am Morgen in Ützdorf bei Lanke begonnen. Neben Eberswalde standen Biesenthal, Golzow und Wildau am Werbellinsee auf dem Etappen-Plan der alles in allem 120 Kilometer langen Fahrt.
Zu den Familiengarten-Besuchern, die fix die Gunst der Stunde nutzten, um die Karawane tuckernder Blickfänge von einst in Augenschein zu nehmen, gehörten Christina und Dirk Havemeister aus Eberswalde mit ihrem Sohn Elias (10). "Mit wie wenig Technik die Autos auskommen konnten, ist wirklich bemerkenswert", fand Christina Havemeister.