Unter großem Polizeiaufgebot fanden am Sonnabend in Eberswalde gleich zwei Kundgebungen statt.
Zum einen hatte das Bündnis „Heimatliebe Brandenburg“ zur Demonstration auf dem Marktplatz aufgerufen, zum anderen traf sich das Bündnis „Unteilbar“ auf dem benachbarten Kirchplatz.
Laut Angaben der Polizei hatte das Bündnis Heimatliebe rund 150 Teilnehmer. Das Aktionsbündnis war mit rund 300 Demonstranten deutlich stärker und lauter vertreten. Es blieb dank der starken Polizeipräsenz friedlich.
738773