In erster Linie sollen die Nachholespiele an den dafür vorgesehenen Reservespieltagen stattfinden. Die wären in diesem Jahr zu allererst an Ostern. "Ich denke, da kommen der Gründonnerstag, der Ostersonnabend und der Ostermontag für die Vereine in Betracht. Wobei man in diesem Zeitraum ja als Mannschaft höchstens zwei Termine besetzen kann", erklärte Misdziol. Auch gibt er zu bedenken, dass dann auch noch Pokalspiele an Ostern anstehen.
Als weiterer Reservespieltag steht der 1. Mai im Terminkalender des Fußballkreises. Darüberhinaus sollen die Mannschaften nach Möglichkeiten in der Woche fahnden. "Am 30. April geht die Sonne genau um 20.29 Uhr unter. Etwa eine halbe Stunde länger kann man auf dem Platz noch gut sehen. So kann durchaus eine Partie um 19 Uhr angepfiffen werden", sagte Misdziol. Alles andere, wie eine Verlängerung der Saison wäre laut dem Spielausschuss-Chef eine große Wettbewerbverzerrung, wie vor einigen Jahren noch im alleinigen Fußballkreis Barnim, da schon viele ihre Urlaubsplanungen in die Tat umsetzen müssen.