Eberswalde trotzt der Krise. Ungeachtet der Pandemie und ihrer Folgen gibt es am Investitionsprogramm 2021 aktuell keine Abstriche, sagt Baudezernentin Anne Fellner. Mindestens 15 Millionen Euro will die Barnimer Kreisstadt in den Neubau und die Modernisierung vor allem sozialer Einrichtungen und in den Straßenbau sowie weitere vier Millionen Euro in den Unterhalt stecken. Dank sogenannter Ermächtigungsübertragungen könnte die Summe noch deut...