Der Wettkampf bestand aus einem speziellen Teil, dem klassischen Reißen und Stoßen, aus einem allgemeinen leichtathletischem Teil, dem Lauftest, Kugelschocken und Schlussweitsprung, sowie aus einer Kraftübung, dem Klimmziehen.
In der Alterskategorie Schüler (13 bis 15 Jahre) gingen Darius Wieberneit, Marvin Glocke und Jannes Wendlandt an die Hantel. Darius überzeugte vor allem im Stoßen. Mit 30 Kilo hob er eine neue persönliche Bestleistung. Im Reißen schaffte er 28 Kilo. Obwohl er danach wertvolle Punkte im Klimmziehen verlor, absolvierte er seine athletischen Übungen mit guten Ergebnissen, sodass am Ende ein guter fünfter Platz erreicht wurde.
Marvin Glocke schaffte in den klassischen Disziplinen mit 45 Kilo im Reißen und 60 Kilo im Stoßen neue Bestleistungen. Endlich hob er im Stoßversuch mit 60 Kilo sein selbstgestecktes Ziel für das Jahr 2016. Allerdings verlor er in dem athletischen Teil und im Klimmziehen wertvolle Punkte. Am Ende kam Marvin mit 330 Punkten auf den undankbaren vierten Platz.
Jannes Wendlandt musste alle Versuche gleich hintereinander absolvieren. Das kostete natürlich Kraft. Trotzdem gelangten Jannes im Reißen mit 85 Kilo und im Stoßen mit 105 Kilo eine neue persönliche Bestleistung. Auch sein letzter Stoßversuch mit 105 Kilo hob Jannes technisch sauber. Er erreichte, auch aufgrund sehr guter athletischer Übungen und der geforderten 15 Wiederholungen im Klimmziehen ungefährdet den ersten Platz.
In der Alterskategorie Kinder A (11 und 12 Jahre) überzeugte Alexandra Engel in den klassischen Disziplinen. Im Reißen hob sie 17 Kilo und im Stoßen mit 21 Kilo eine neue persönliche Bestleistung. In der Endabrechnung kam Alexandra mit 365 Punkten auf den dritten Platz.
In der Mannschaftswertung erreichte der Verein der Waldstadt einen guten sechsten Platz.