„Du hier und nicht in Hollywood?“ Wer unbedingt in die amerikanische Filmmetropole an der Westküste wollte, hat es dieser Tage nicht ganz so weit: Schon im nahe gelegenen Schorfheide-Dorf Lichterfelde kann man seine Star-Allüren ausleben. Auftakt bot am Sonnabendabend der Fasching des Lichterfelder Faschingsvereins (LFV) unter dem Motto „Meilensteine der Filmgeschichte“. In Lichterfelde kam eine illustre Gesellschaft von Stars und Sternchen zusammen. Fortsetzung des Starreigens folgt am kommenden Sonnabend.
Das Programm hatte einen hohen Spaßfaktor: Gitti Oltersdorf und Vereinsvorsitzende Kareen Hesse alias Liesbeth und Hilde machten sich auf dem Sofa einen gemütlichen Fernsehabend. Ausgerüstet mit einer Filmzeitschrift, einer Flasche Likör und einer übergroßen Fernbedienung, klickten sie sich durch die Lieblingsfilme ihrer Jugend. Und so flimmerten „Der Pate“, „Pretty Wumme“, dargestellt von Sibylle Jabusch, „Dirty Dancing“ und „Harry & Sally“ übers Parkett. Freilich durften die Werbepausen dabei nicht fehlen. Ob „Du darfst“ oder Tamponreklame, mit Helma Sommer wurde die Konsumwelt gehörig auf die Schippe genommen. Kurz vor dem finalen „Lichterfelde Helau“-Ruf wurde Dirk Hörnicke zum Ehrenmitglied des Vereins erklärt. Der Lichterfelder prägte den Fasching seit 1986 mit vielen Ideen und Engagement und will sich künftig zurückziehen. Ebenso wie Anne Rossa, Wilfried Koletzki und Jutta Brenner, die kommenden Sonnabend verabschiedet werden.
Seit 1992 organisieren die Schorfheider nun schon unter dem Dach des LFV das bunte Treiben, das sich wachsender Beliebtheit erfreut und zahlreiche Gäste aus den umliegenden Orten anzieht.
So auch heuer. Beide Bälle sind restlos ausverkauft. Der Verein zählt aktuell 26 Mitglieder. „Die Programmvorbereitungen beginnen bereits Monate vorher“, so Kareen Hesse. Das Gasthaus „Omas Speisekammer“ ist seit vielen Jahren fester Austragungsort der ausgelassenen Fete. Man knüpft damit an eine lange Tradition an, da schon viele Jahre vor der Wende dort rauschende Kostümfeste stattfanden. In diesem Jahr gab es für die Gäste dank der Unterstützung von Katharina Slanina sogar mottogetreu Popcorn.
Organisatorin Kareen Hesse dankte dem Gastwirtspaar Jeannette und Michael Schulz für die Bedienung sowie allen Beteiligten, die zum Gelingen der mittlerweile 27. Veranstaltung beitrugen. Bis weit nach Mitternacht wurde im Saal das Tanzbein geschwungen. Für das richtige musikalische Temperament sorgte DJ Ronny Ollmann. Und weil alles so gut klappte, heißt es kommenden Samstag gleich wieder: Lichterfelde helau.