Ein Mann ist am Dienstagabend, 1. Dezember, bei seiner Familie in der Hauptstraße in Hohenfinow erschienen und hat seinen Bruder und seinen Vater angegriffen. Zuerst hat er sie verbal attackiert. Darauf folgten körperliche Angriffe gegen die beiden Geschädigten, welche jedoch aus der Wohnung flüchten konnten.
Die gerufenen Polizisten fanden den Tatverdächtigen noch in der besagten Wohnung vor. Der 32-Jährige dachte gar nicht daran, sich den Weisungen der Beamten zu beugen, sondern ging nun auch aggressiv gegen die Uniformierten vor.

Ins Krankenhaus eingeliefert

Das führte letztlich dazu, dass sich der Wütende auf dem Boden und in Handfesseln wiederfand. Dies hielt ihn aber nicht davon ab, die Polizisten weiter zu beleidigen und zu bedrohen. Bei der Durchsuchung seiner Sachen fanden sich betäubungsmittelähnliche Substanzen. Ein Notarzt verfügte seine Verbringung in ein Krankenhaus, wo ihm nun ärztliche Hilfe zuteilwerden kann. Trotzdem wird gegen ihn wegen des Vorwurfs der Körperverletzung und des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.