Harald Steg ist ratlos. Der 59-Jährige lebt im Brandenburgischen Viertel von Eberswalde. Nach einem Augeninfarkt braucht er Blutverdünner. Seine Medikamente sind für ihn, wie er sagt, „lebenswichtig“. Doch er findet keinen Hausarzt mehr in der Nähe.Unhaltbarer Zustand für Patienten in Ebers...