Der Großteil der Antworten, die Bürgermeister Friedhelm Boginski im Stadtparlament auf die Anfragen der Linken gegeben hat, lassen sich mit "Wir wissen es nicht" zusammenfassen. Baulastträger der meisten Hauptverkehrsachsen in Eberswalde sei der Bund. Doch vermutlich würden die Brücken das Gewicht der Militärtechnik aushalten, es gebe ja häufiger Schwerlasttransporte durch Eberswalde.
Eine Antwort des Bürgermeisters jedoch ließ an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig. Er sei zwar aus Überzeugung Mitglied der Initiative "Mayors for Peace", die sich vor allem gegen die militärische Nutzung der Atomkraft einsetze. "Doch mir liegt nicht erst seit dem Oderhochwasser 1997 an einem guten Verhältnis zur Bundeswehr", sagte Friedhelm Boginski.