Konkret soll der Bahnhofsvorplatz der Barnimer Kreisstadt nach dem anerkannten Kämpfer gegen Rechtsextremismus und Rassismus benannt werden, der durch sein Buch „Wer hat Angst vorm schwarzen Mann“ bundesweit bekannt und für seine Verdienste 2014, zwei Jahre vor seinem Tod, mit dem Bundesverdie...