Die Takte von „Sexual Healing“ tönen aus den Lautsprechern, als die Reden vorbei sind und das Buffet am Schneidemühlenweg 21 eröffnet wird. Gefeiert werden ein neuer Name und eine neue Verwaltungsstruktur. Ob die betreffende Behörde damit ebenso viel Sexappeal entwickelt wie der 80er-Jahre-Hit von Soul-Legende Marvin Gaye bleibt abzuwarten. Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Eberswalde heißt ab sofort Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Oder-Havel.

Mehr Personal für Eberswalde nötig

Wie Pressesprecher Sebastian Dosch gegenüber der Märkischen Oderzeitung erläutert, sollen sich die Namen der Bundesverwaltungen fortan stärker an den Wasserstraßen orientieren, für die sie zuständig sind. Daher rücken nun die Flüsse in den Namen. Die Kreisstadt ist gestrichen.
Für den Eberswalder Standort allerdings gilt das Gegenteil. Denn dort wird dringend weiteres Personal benötigt. „In einem ordentlichen zweistelligen Bereich“, lässt Sebastian Dosch am Rande des Festaktes wissen. Derzeit sind insgesamt 120 Menschen an den Eberswalder Verwaltungsstandorten am Schneidemühlenweg und in der Grabowstraße beschäftigt. Unter anderem im Bereich der gewässerökologischen Aufgaben würden Leute gebraucht.

Scholz: Behörde vor Jahrzehnte-Aufgaben

Soviel Personal wie gewünscht, werde es, so WSA-Leiter Michael Scholz in seiner Antrittsrede als Chef der Verwaltung unter neuem Namen, aber wohl nicht werden. Daher bestünde eine Herausforderung auch in der Prioritätenbildung. „Wir stehen vor Jahrzehnte-Aufgaben“, sagt Scholz.
Der Leiter des WSA erinnert daran, dass die Verwaltung in Eberswalde vor einigen Jahren schon einmal den Namen geändert habe – damals von Wasser- und Schifffahrtsamt in Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt. Dieses Mal aber sei es nicht nur der Name sondern die innere Struktur, die sich ändere. Scholz dankte allen Mitarbeitern, die diesen Schritt vorbereitet hätten.
Ein neues Schild hängt auch schon am Verwaltungsgebäude. WSV.de ist dort groß zu lesen – die Internetseite der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes, der neue Name etwas kleiner darunter.