17 Jahre nach dem ersten Konzert und nach drei Jahren Pause gibt es mit dem Verein Mahoot einen neuen Veranstalter für das Rockfestival mit heimischen Bands. „Wir wollen das jetzt wieder aufnehmen und in die Innenstadt holen“, sagt Götz Herrmann von Mahoot. Die wichtigsten Neuerungen: ein größeres Spektrum an Rockstilen, kein Eintritt, ein breiteres Publikum.
1993 hatte der Rockmusikerverband die Veranstaltung ins Leben gerufen, um jungen Bands die Möglichkeit zu geben, sich einem mehr Zuhörern zu stellen. Eine der Bands aus den Anfangsjahren sind die Crossover-Musiker von Soulscan. „Unter dem Namen Stubborn war Rock aus Eberswalde damals unsere erste Auftrittsmöglichkeit“, sagt Bandmitglied Sandro Sachse. „Das war schon sehr cool für uns.“ Er spielte auch beim vorletzten „RaE“. Und auch bei der Wiederbelebung der Veranstaltung 2010 ist die fünfköpfige Band dabei.
Dann ist es auch wieder ein echtes Open Air Konzert. Denn zuletzt, nach Schließung der Freilichtbühne, war Rock aus Eberswalde eine Saalveranstaltung. Mit Unterbrechungen bis 2006 feierten drei verschiedene Veranstalter insgesamt zwölf Ausgaben der Rocknacht mit jeweils 500 bis 1000 Besuchern. „Die Jugendlichen haben den Park ohnehin in Beschlag genommen – wir wollen auch dahin, wo die Jugendlichen sind“, sagt Götz Herrmann. Das soll allerdings nicht heißen, dass nur sie angesprochen sind. „Ganz klar: Unsere Zielgruppe ist plus minus 16 bis 60.“
Für die Finanzen kommen vor allem die Stadt, der Landkreis und die Sparkasse Barnim auf. Außerdem gibt es etwa ein Dutzend kleinerer Partner, die etwa das Catering für die Bands übernehmen oder für die Technik sorgen. „Eine sehr gute Möglichkeit zu beweisen, dass Eberswalde lebt“, befindet Bürgermeister Friedhelm Boginski über das kleine Festival. Er hat deshalb auch die Schirmherrschaft übernommen.
Laut wird es sicherlich. Deshalb will der Verein Mahoot auch vorher schon bei den Anwohnern für gute Stimmung werben. Auch an das Wohl des Raubvogels ist gedacht: „Der wird an diesem Abend eingerüstet.“
www.rock-aus-eberswalde.de