Der Automat gehörte zum Informationscenter des Schiffshebewerkes. Anschließend fuhren die Täter mit einem Auto davon. Doch konnten die Zeugen eine sehr gute Beschreibung abliefern, so dass es den Beamten tatsächlich gelang, den Fluchtwagen in Falkenberg/Mark auszumachen und zum Anhalten zu bringen.
Im Fahrzeug befanden sich zu dieser Zeit vier Personen beiderlei Geschlechts. Während die 16 und 25 Jahre alten Frauen bislang noch nicht polizeilich in Erscheinung getreten waren, konnte man das von ihren 16- und 18-jährigen männlichen Begleitern nicht behaupten. Kriminaltechniker sicherten Spuren und übergaben das Ganze dann Kriminalisten der Inspektion Barnim für deren weitere Ermittlungen. Die Minderjährigen wurden ihren Eltern übergeben, die hoffentlich ein ernstes Wörtchen mit ihren Sprößlingen geredet haben.