Am Nachmittag des 25.10.2020 gerieten zwei Männer in der Eisenbahnstraße in Eberswalde aneinander. Passanten wurden auf die Auseinandersetzung aufmerksam und alarmierten die Polizei. Noch vor dem Eintreffen der Beamten rang einer der Beteiligten seinen Kontrahenten nieder und schlug dessen Kopf mehrfach auf das Straßenpflaster. Danach entfernten sich die beiden Männer.
Sie konnten jedoch kurz darauf in unmittelbarer Nähe angetroffen werden. Der 32-jährige geschädigte Deutsch wies einen Atemalkoholwert von 2,53 Promille auf. Er kam zur Behandlung seiner Verletzungen in ein nahegelegenes Krankenhaus. Der 38 Jahre alte mutmaßliche deutsche Tatverdächtige hatte keinen Alkohol zu sich genommen.
Kriminalisten der Inspektion Barnim ermitteln nun zum Motiv der Auseinandersetzung.