Am Morgen des 19.12.2020 wollte ein Mann in einem Verbrauchermarkt in der Heegermühler Straße in Eberswalde Ladendiebstahl begehen. Der Täter wurde vom Verkaufspersonal beobachtet und angesprochen. Daraufhin zog der Ladendieb ein Messer und bedrohte die Angestellten. Nachdem er geflohen war, informierte der Markt die Polizei, die die Fahndung nach dem flüchtigen Tatverdächtige einleitete.

Tatverdächtiger ist der Polizei schon bekannt

Auf Grund einer präzisen Personenbeschreibung konnte zeitnah eine verdächtige Person in der nahegelegenen Drehnitzstraße festgestellt werden, bei der es sich um einen polizeibekannten 35-jährigen Eberswalder handelte. Bei ihm fanden die Beamten nicht nur das fragliche Diebesgut, sondern auch die vermeintliche Tatwaffe. Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen und musste sich den Fragen der Kriminalpolizei stellen.
Am Sonntag, 2012.2020 kam der Eberswalder vor einen Richter am zuständigen Amtsgericht Bad Freienwalde, der den 35-Jährigen in Untersuchungshaft schickte. Nun befindet sich der bereits hinlänglich bekannte Mann in der Justizvollzugsanstalt.