Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr mussten in der Nacht von Ostersonntag zu Ostermontag mehrere Brände entlang der Landesstraße 100 zwischen Zerpenschleuse und Klosterfelde sowie entlang der Landesstraße 315 zwischen Klosterfelde und Prenden löschen. Durch die Flammen entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 600 Euro. Die Kriminalpolizei hat nun die Ermittlungen wegen Brandstiftung übernommen.