Präsident Danko Jur hatte deutliche Worte gefunden für die Leistung der Elf am vergangenen Wochenende gegen den Oranienburger FC. "Es war erschreckend, wie sich die Mannschaft da präsentiert hat", erklärte er.
Viel besser lief es jedoch von Anfang an nicht bei Preussen. Die Mannschaft, die die vergangene Rückrunde auf Platz drei beendete, dümpelte von Anfang an auf den hinteren Tabellenplätzen herum. Dass es gegen die Mannschaften aus den Top drei wie Neuruppin und Falkensee-Finkenkrug Niederlagen gab, war noch zu verschmerzen. Aber dass die Preussen auch gegen die Teams aus den unteren Tabellenregionen wie Miersdorf/Zeuthen und zuletzt Oranienburg ebenfalls als Verlierer vom Platz gingen, das wurmt die Verantwortlichen.
Zur Krisensitzung am Dienstagabend war auch Trainer Gerd Pröger eingeladen, der die Preussen seit Anfang der Saison betreut. "Es war ein konstruktives Gespräch, in dem wir die Situation mit dem Trainer erläutert haben", erklärt Danko Jur. Pröger habe dargelegt, dass der Kader zu Beginn der Saison mit 21 Spielern inklusive der Ergänzungsspieler besetzt war. Mittlerweile sei er aber durch Verletzungen und "nicht gerade vorbildliche Trainingsbeteiligung" geschrumpft. Besonders schmerze der Verlust so wichtiger Leistungsträger wie Kapitän Rico Musick, der durch seinen Ermüdungsbruch bis zur Rückrunde ausfalle. Aber auch Abwehrspieler Felix Kalohn fehlt der Mannschaft. Er steht dem Team seit mehreren Wochen nicht zur Verfügung.
Ärgerlich auch, dass die Barnimer sich selbst schwächen, so wie im letzten Spiel, als Sebastian Schmidt und Nils Naujoks gelb/rote Karten sammelten und damit für die nächste Begegnung ausfallen.
Danko Jur kündigte Konsequenzen an. "Wir werden jetzt alle Hebel in Bewegung setzen, um uns zur Winterpause zu verstärken." Es werde Gespräche mit möglichen Spielern geben, die bereits in dieser Woche beginnen. Gesucht wird für alle Mannschaftsteile. "Vor allem fehlt uns aber Verstärkung in der Abwehr. Die letzten Spiele haben gezeigt, dass wir zu viele Gegentore kassieren, vor allem nach Standardsituationen." Aber auch gute Stürmer werden händeringend gesucht.
Nach der Sitzung sprach Präsident Danko Jur noch mit der Mannschaft. "Ich hoffe, dass die Spieler am Wochenende wieder Teamgeist und Entschlossenheit zeigen. Sie müssen beweisen, dass sie wollen." Am Freitag können sie das beim Spiel gegen den Tabellenvierten Seelow zeigen.