"Aber wir betteln keineswegs nur - wir bieten unseren Besuchern auch ganz viel Spaß", betont Karin Nicodem. So hätte die zum Bellodrom gehörende Showtruppe extra für das Siriusfest ein neues Programm einstudiert, mit dem das Thema Hundeschule variiert wurde. Die im Idealfall zehn Hunde und ihre Halter tun darin so, als würden sie gemeinsam einen menschlichen Unterrichtstag absolvieren. Bei der Premiere kamen die Vorführungen bestens an. Die Vierbeiner trugen Schulmappen und einheitliche T-Shirts. In der Sportstunde durften sie Kunststücke zeigen. Auch in den Fächern Mathematik, Musik, Biologie und Erdkunde bewiesen die Hunde ihr Können. Die Zuschauer spendeten reichlich Beifall, die etwas anderen Schulkinder freuten sich über das eine oder andere Leckerli zwischendurch. "Der Applaus hat uns ermutigt, weiter an dieser Hundeschule zu feilen. Die neueste Version stellen wir zum Bellodromfest am 3. Oktober vor", versprach Karin Nicodem. Dann wird erneut um Spenden gebeten. Wer schon vorher helfen oder bei der Showtruppe "Die Flughunde" mitwirken will, ist dazu herzlich eingeladen.
Infos unter Tel. 0173 9535900