Wie erst jetzt bekannt wurde, hat sich am Montag, am helllichten Tage, in Eberswalde ein dreister Raubüberfall ereignet: Ein 70-jähriger Mann war am frühen Nachmittag in eine Filiale der örtlichen Sparkasse gegangen, um Bargeld abzuheben.
Als der Geldautomat das Geld bereitgestellt hatte, wurde der Mann plötzlich von einem Mann zur Seite gestoßen, der sich das Geld schnappte und floh. Und zwar nach Aussage der Polizei der Direktion Ost auf einem silberfarbenen Fahrrad.
Der Geschädigte beschrieb den Tatverdächtigen als zwischen 30 und 40 Jahre jung und mit einem braunen Oberteil bekleidet. Er trug einen Mund-Nasen-Schutz. Die Polizei hat die Fahndung nach dem Räuber eingeleitet. Dazu werden auch die in der Sparkassenfiliale installierten Überwachungskameras ausgewertet.