Die Kita Arche Noah im Brandenburgischen Viertel soll eine sogenannte „Bewegungskita“ werden. Bei diesem Ziel wird der SV Motor Eberswalde den Kindergarten unterstützen. Dazu werden beide Partner eine Kooperationsvereinbarung eingehen. „Bewegung ist ein wesentlicher Bestandteil, um die Gesundheit zu stärken. Deshalb sollte schon im Kindesalter der Grundstein für eine positive Einstellung zu Sport und Bewegung gelegt werden. Die Realität sieht jedoch leider anders aus“, so der Motor-Vereinsvorsitzende Martin Hoeck.

Ziel der Kooperation: Sport und Bewegung fördern

Im gemeinsamen Projekt, in Zusammenarbeit mit der Brandenburgischen Sportjugend und dem KSB Barnim sollen Kinder frühzeitig zur Bewegung eingeladen werden. Eine pädagogische Fachkraft wird speziell qualifiziert, mit dem Auftrag, alle weiteren Fachkräfte qualitativ zu unterstützen. „Bewegungsmöglichkeiten im Alltag schrumpfen. Der Körperumfang der Kinder, ihre motorischen und koordinativen Dysfunktionen hingegen nehmen zu. Hier besteht Handlungsbedarf“, so Hoeck. Dies zeige sich auch deutlich in den Entwicklungsdokumentationen der Kinder in der Kita Arche Noah.