Gut wer das Eiersuchen am Ostersonntag schon hinter sich gebracht hatte. Während es am Montag ungemütlich wurde, konnte auch der Freiluftgottesdienst an der Johanniskirche in Eberswalde tags zuvor bei Sonnenschein stattfinden. Etwa 50 Menschen hatten sich zur Veranstaltung der evangelischen Stadtkirchengemeinde versammelt und durften anschließend sogar noch eine Taufe in der Kirche miterleben. Musikalische Begleitung gab es draußen vom Bläserchor.

1000 Gäste am Ostersonntag im Wildpark Schorfheide 

Gutes Wetter am ersten Feiertag lud auch zu Ausflügen ein. Die üblichen Feste gab es coronabedingt zwar nicht, dafür aber geöffnete Anlaufpunkte im Freien. Etwa 1000 Besucher zählte der Wildpark Schorfheide am Ostersonntag. „Gut besucht, aber nicht proppevoll“, resümiert Wildparkchefin Imke Heyter. So bildeten sich keine Schlangen. Auch das Ordnungsamt des Landkreis Barnim sei vor Ort gewesen, um die Einhaltung der Eindämmungsverordnung zu kontrollieren.

100 wollten auf den Turm in Joachimsthal

Wie viele Besucher am Wochenende im Zoo waren, dazu war am Ostermontag keine Zahl in Erfahrung zu bringen.
Über 100 Gäste konnte sich der Biorama-Aussichtsturm in Joachimsthal am Ostersonntag freuen, informiert Sarah Phillips. Im Kloster Chorin, so heißt es auf Nachfrage, konnten am Ostersonntag 260 Eintrittskarten verkauft werden. Die neueste Freiluftattraktion dort: „sprechende Bänke“ auf der Klosterwiese. Sie sollen eine Alternative zur coronabedingt geschlossenen Ausstellung im Innenbereich bieten. Wer Platz nimmt, erfährt Wissenswertes zu mehreren Themen, die das Kloster betreffen.
Klosteranlage in Chorin: Zum Ausklang des sonnigen Ostersonntags spazieren noch ein paar Besucher über das Gelände. Dort waren als neue Freiluftattraktion "sprechende Bänke" aufgestellt worden. Mehr als 200 Besucher waren es über den Tag verteilt.
Klosteranlage in Chorin: Zum Ausklang des sonnigen Ostersonntags spazieren noch ein paar Besucher über das Gelände. Dort waren als neue Freiluftattraktion „sprechende Bänke“ aufgestellt worden. Mehr als 200 Besucher waren es über den Tag verteilt.
© Foto: Marco Marschall
Auch bei Spilwut-Chef Roman Streisand in Schönhof gab es Gäste. Der Mann, der sonst beim Mittelalterspektakel in Chorin die Drachen kämpfen lässt, berichtet bei Facebook von 25 Hofführungen, die er am Ostersonntag machen konnte.