In der LK4 gewann Kàmi Kalesse durch einen sehr guten Sprung. In der P5 dominierte Mareen Kain das Feld und katapultierte sich mit der Tageshöchstnote von 14,9 am Sprung zum Klassensieg. Bei den um ein Jahr Jüngeren lieferten sich Mila Heenemann (57,65) und Chiara Grohe (57,80) ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das Letztere hauchdünn für sich entschied. Lina Karnstedt turnte sich in der P5-2008 ganz oben aufs Treppchen und bei den Küken in der P3 gab Luna Schwarz ihren Konkurrentinnen das Nachsehen. Felix Wöhe konnte Casimir Neupert, seinem starken Konkurrenten in der P4, Paroli bieten und gewann mit einem Vorsprung von 2,60 Punkten. SV Motor-Turner Lukas Heine verpasste Gold nur hauchdünn.