Immer wieder ist die Klage zu hören, dass auf dem Eberswalder Marktplatz Schattenplätze fehlen. Und dies nicht nur an Sommertagen mit extremen Temperaturen. Selbst an sonnigen Herbsttagen kommen Besucher schnell ins Schwitzen, wenn sie in der prallen Sonne unterwegs sind.
Doch aus Sicht der Rathausspitze wäre es keine Option, durch das Pflanzen zusätzlicher Bäume für Abhilfe zu sorgen. Zum einen fehle es an Platz. Zum anderen solle die Funktionstüchtigkeit des Marktplatzes nicht gefährdet werden, heißt es aus dem Baudezernat.

Stadtpolitik folgt brav der Rathausspitze

Im Ausschuss für Stadtentwicklung, Wohnen und Umwelt haben die Volksvertreter zwar nicht förmlich abgestimmt. Doch es ist auch so deutlich geworden, dass die Politik die Verwaltungsposition in dieser Angelegenheit teilt.