Am Sonntag, 29. August gegen 13.50 Uhr, wollte ein 37 Jahre alter Kradfahrer die Autobahn an der Anschlussstelle Chorin verlassen. Aus noch ungeklärter Ursache verlor er jedoch die Kontrolle über seine Kawasaki und stürzte damit zu Boden.
Ein Rettungswagen brachte den Verletzten in ein nahe gelegenes Krankenhaus. Da auch ein Rettungshubschrauber gelandet war, musste die Anschlussstelle in Fahrtrichtung Berlin für etwa 45 Minuten gesperrt werden. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei zur genauen Unfallursache.