Anschließend flüchtete der Mann, konnte jedoch wenig später von der Polizei gestellt werden. Dabei leistete er aktiv Widerstand und versuchte auch die Beamten zu treten. Der Täter wurde in Gewahrsam genommen. Da er augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, wurde über den Bereitschaftsrichter eine Blutprobenentnahme angeordnet.
Gegen den 22-Jährigen aus Eberswalde wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet, unter anderem wegen Gefährlicher Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Der 77-jährige Geschädigte wurde verletzt und musste durch den hinzugerufenen Rettungsdienst behandelt werden.