Manchmal liegen auch Stadtoberhäupter daneben. „Mehr als ein halbes Jahrhundert nach den grausamen Morden kann man sagen, dass die Taten heute in der Eberswalder Stadtgesellschaft nicht mehr präsent sind. Und das ist auch gut so“, schreibt Bürgermeister Götz Herrmann auf Anfrage.