Wer die Ankündigung ernst nimmt, sieht mit Sorge auf den 24. Oktober. Die aufgestellten Schilder lassen befürchten, dass die Landesstraße 238 zwischen Altenhof und Eberswalde komplett gesperrt wird. Nicht einmal, wie lange diese Einschränkung dauern soll, ist den Aufschriften zu entnehmen.
In der Gemeinde Schorfheide ist die Informationslage besser. Pressesprecher Ulf Kämpfe weiß zu berichten, dass die Vollsperrung nur für die Ortslage Lichterfelde gilt.
„Das urde der Gemeinde mitgeteilt“, sagt er. Betroffen sei der Abschnitt zwischen Britzer und Oderberger Straße. Dort werde ein neues Mehrfamilienhaus mit Wasser- und Abwasseranschlüssen versehen.
Die Vollsperrung soll spätestens am 7. November aufgehoben werden. „Für Einheimische und Ortskundige gibt es in Lichterfelde eine Umleitung, die aber nicht für den Fernverkehr geeignet ist“, berichtet Ulf Kämpfe.