Als die Stadt Oderberg das ehemalige Rathaus der Stadt 2014 zurückkaufen wollte, wurde dieses Vorhaben von der Kommunalaufsicht unterbunden. Als Begründung wurde aufgeführt: „…Ein Kauf des Rathauses kommt unter keinen Umständen in Betracht. Die Stadt ist finanziell in keiner Weise in der Lage, die Grundstücke zu kaufen und zu unterhalten. …Der Beschluss ist damit rechtswidrig.“