Das diesjährige Adventsspezial der Eisenhüttenstädter Gebäudewirtschaft (Gewi) geht weiter. Das hat Geschäftsführer Oliver Funke bestätigt. An den ersten beiden Adventswochenenden waren jeweils von einem Gebäude in der Stadt aus Lichteffekte projiziert worden. Erst war es der Lichtdom am Handwerkerhof, dann das Hochhaus in der Diehloer Straße. Am kommenden Wochenende ist nun ein Gebäude im Ortsteil Fürstenberg an der Reihe.

Erst Fürstenberg, dann Lindenallee

„Am 13. Dezember wird mit dem Einbrechen der Dunkelheit bis zirka 20 Uhr das ehemalige Fürstenberger Rathaus angestrahlt und mit Lichteffekten verwandelt“, teilt Oliver Funke mit. Den Sonntag geht es in die Lindenallee. „Die Dachgeschosse der drei Hochhäuser werden dabei am Abend in unterschiedlichen Farben erleuchten.“ Die Gewi möchte damit nach eigenen Angaben ein bisschen Abwechslung in der diesjährigen nahezu veranstaltungsfreien Weihnachtszeit bieten. „Kleiner Nebeneffekt, drei Eisenhüttenstädter Eventveranstalter, einer Pandemie bedingt stark gebeutelten Branche, kann somit ebenfalls geholfen werden“, sagt Oliver Funke.