Zurzeit sind Energieverkäufer in Eisenhüttenstadt und Umgebung unterwegs, die sich fälschlicherweise als Mitarbeiter der Stadtwerke Eisenhüttenstadt ausgeben und Tarifoptimierungen anbieten. Darüber haben die Stadtwerke am 20. Oktober informiert.
„Mit irreführenden Methoden und falschen Behauptungen, zu Beispiel dem Angebot eines niedrigeren Abschlages, sorgen sie für Verunsicherung beim Kunden und versuchen, sofort einen neuen Energieliefervertrag bei einem Fremdanbieter abzuschließen. Die Kontaktaufnahme erfolgt dabei persönlich vor der Haustür beziehungsweise telefonisch.“ Die Stadtwerke Eisenhüttenstadt weisen ausdrücklich darauf hin, dass sie generell keine Haustürgeschäfte abschließen.

Kunden müssen Auftrag widerrufen

„Sensible Daten wie Zählernummer, Kundennummer und Bankverbindungen sollten niemals auf Nachfrage dieser Energieverkäufer persönlich beziehungsweise telefonisch mitgeteilt werden“, betont Sophie Krüger von den Stadtwerken. Falls jemand in den vergangenen Tagen einen Vertrag an der Haustür abgeschlossen haben sollte, so habe diese Person das Recht, innerhalb von 14 Tagen von diesem zurückzutreten.
„Der Widerruf ist ausschließlich durch unsere Kunden möglich“, teilt Sophie Krüger mit. Sollte dies nicht fristgerecht geschehen, erfolge der Wechsel zu dem neuen Energieversorger. „Die Stadtwerke Eisenhüttenstadt können dann nichts mehr rückgängig machen.“
Sollten Kunden weitere Fragen haben, können sie diese persönlich im i-point in der Fährstraße 60 oder telefonisch unter 03364- 29 32 330 beantworten.