Sie war die erste Selbstbedienungs-Kaufhalle in der neu entstehenden Stadt. In den Jahren 1957/1958 wurde sie in der heutigen Saarlouiser Straße errichtet. Der Flachbau strahlte mit der angeschrägten Fensterfront Modernität aus. Inzwischen steht das Gebäude, in dem zuletzt „Trägers Preisbombe“ Billigwaren anbot, leer. Doch nun soll in den Bau wieder Leben einziehen.

Ein Investor hat das Einzeldenkmal gekauft

„Es gibt für die Kaufhalle ...