Am Rande wurde ein kleiner Durchlass für Fußgänger und Radfahrer geschaffen. Anwohner fordern allerdings, dass der ganze Wall wegkommt. Der war im Auftrag der Stadt errichtet worden, weil es sich nicht um einen offiziell gewidmeten Weg handelt.