"Die vorhandenen Klettergeräte entsprachen längst nicht mehr den Kinderträumen", weiß Henzendorfs Ortsvorsteherin Ines Andreas. Deshalb kämpfte sie seit Längerem für eine neue Schaukel. Bei strahlendem Sonnenschein durfte die Jüngste, Elisabeth, das Einweihungsband durchschneiden und als Erste schaukeln. Nicht nur die Kleinen, auch die Großen haben die Schaukel ausprobiert - sie hielt allen Versuchen stand.
Weitere Spiele wie Ringe- und Büchsenwerfen, Mikado und Topfschlagen sorgten für gute Laune auf dem Spielplatz. Zur Stärkung gab es Grillwurst und rote Brause, auch Süßigkeiten fehlten nicht. Nach dem gelungenen Fest hat der Ortsbeirat nur einen Wunsch: "Nun hoffen wir, dass unser Spielplatz wieder öfter von unseren Kindern genutzt wird und sie dort gemeinsam eine schöne Zeit beim Spielen erleben", sagte Ines Andreas.