Von 9 bis 18 Uhr wird es rund 120 Starts in Turnieren mit unterschiedlichsten Prüfungen geben. Dazu zählen etwa die Turnier-Kategorien E (Einstieg), A (Anfänger) oder L (leicht). Ferner gibt es Kinderprüfungen, wie etwa in den Führzügelwettbewerb für Kinder bis maximal neun Jahre oder den Reiterwettbewerb Schritt-Trab für Kinder bis zwölf Jahre. Die Besucher sehen das kleine Springen (bis 40 cm) und das große Springen für Anfänger (bis 60 cm) sowie Tierdressuren mit kostümierten Reitern. Der gastgebende Verein hat für das leibliche Wohl alles organisiert: Es wird einen Kuchen-Basar geben, Grillfleisch und Grillwurst vom Feuer sowie einen Bierwagen. Darüber  hinaus kann man auf einem kleinen Flohmarkt Pferde-Utensilien günstig erwerben. Erwachsene zahlen beim "8. Reitertag in Wiesenau" einen Euro Eintritt, Kinder haben freien Eintritt.