Am frühen Morgen des 11.11.2020 meldete sich ein 38-jähriger Mann bei der Polizei und teilte mit, gerade von einem anderen Mann im Nadelwehrring tätlich angegangen worden zu sein. Dabei habe er Verletzungen davongetragen. Auch ein Messer soll dabei eine Rolle gespielt haben. Tatsächlich versorgten Rettungskräfte wenig später den Geschädigten, der eine Stichverletzung am Oberarm sowie eine Platzwunde im Gesicht aufwies.
Ein Tatverdächtiger konnte bereits ermittelt werden und wird sich der Kriminalpolizei erklären müssen.