In den Herbstferien denken die wenigsten an Schule. Dabei stehen vor allem für die jetzigen Sechstklässler und deren Eltern vor einem entscheidenden Schritt. Sie müssen sich nämlich mit der Frage auseinandersetzen, wie und wo es nach der Grundschule weitergehen soll.
Die Möglichkeiten in und um Eisenhüttenstadt sind begrenzt, aber es gibt verschiedene Schulformen und Schulträger. Neben den staatlichen Einrichtungen Albert-Schweitzer-Gymnasium und Gesamtschule 3 mit gymnasialer Oberstufe in Eisenhüttenstadt, sowie der Grund- und Oberschule in Müllrose wäre da noch der freie Schulcampus der Rahn Education Group mit Oberschule und Gymnasium in Neuzelle.

Veranstaltungen für Umlandschulen und Stadtschulen

In Müllrose und in Neuzelle haben bereits Tage der offenen Tür stattgefunden. Die Gesamtschule und das Gymnasium in Eisenhüttenstadt laden Eltern und potenzielle neue Schüler im November und Dezember ein.
Zunächst gibt es einen gemeinsamen Informationsabend beider vom Landkreis Oder-Spree getragenen Schulen für die Eltern der zukünftigen Siebtklässler, und zwar am Dienstag, dem 15.11.2022 in der Aula der Gesamtschule 3 in der Maxim-Gorki-Straße.
Aber aufgepasst, wichtig ist, ob die Kinder aktuell auf eine Grundschule in Eisenhüttenstadt oder auf eine im Umland gehen. Die Stadtschulen sind zu 17 Uhr eingeladen, die Schulen der Dörfer zu 19 Uhr.
Bei der Info-Veranstaltung erhalten Eltern nützliche Hinweise zum Ausbildungsprofil an beiden Schulen, zu den Besonderheiten beider Schulformen und zur Ausgestaltung des Unterrichts. „Natürlich besteht auch die Möglichkeit, dass Sie Ihre persönlichen Fragen stellen können“, teilen Ute Tupy, Leiterin der Gesamtschule, und Sven Budach, Leiter des Gymnasiums, in einem gemeinsamen Schreiben mit.
Wer mit dem Auto kommt, sollte die Parkmöglichkeiten in der Bergstraße nutzen.

Tage der offenen Tür am Gymnasium und an der Gesamtschule

Aber beide Schulen laden in den kommenden Wochen auch noch zu Tagen der offenen Tür ein. Das Albert-Schweitzer-Gymnasium führt seinen Schnuppertag am 19. November durch, von 9 bis 12 Uhr.
„Gern möchten wir euch/Ihnen einen Einblick in unsere Schule ermöglichen. An diesem Tag können Sie von unseren Lehrern, der Elternvertretung, dem Förderverein und natürlich vor allem von unseren Schülerinnen und Schülern Wissenswertes über unsere Schule erfahren. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt“, informiert Sven Budach.
Die Gesamtschule 3 mit gymnasialer Oberstufe lädt am 12. Dezember zum Tag der offenen Tür in einem neuen Format ein. Beim Wintermarkt an diesem Tag von 15 bis
18 Uhr können nach Angaben von Ute Tupy Lehrkräfte und Schüler der Schule in Aktion erlebt werden. Es werde auch Fragerunden und Führungen durch Schüler im Haus geben. „Aber es geht diesmal auch mehr um das Mitmachen, um die Angebote unserer Schule besser kennenzulernen.“